Nachhaltig und zukunftsorientiert

Zukunftsorientiertes Bauen bedeutet eine solide Bauweise, die auch nach vielen Jahren noch die wachsenden Anforderungen an Schall- und Wärmeschutz erfüllen kann. Für das Mauerwerk einer neuen Wohnanlage in Andernach setzten Bauherr und Architekt auf Leichtbetonsteine, deren bautechnische Werte sich laut Hersteller KLB Klimaleichtblock bereits heute an zukünftigen Standards orientieren. Bims ist ein natürliches, vulkanisches Gestein, das nach strengen Regeln abgebaut wird. Die abgebimste Fläche wird danach wieder renaturiert. Decken sind in der Regel eine Domäne des Stahlbetons, bereits bei den Außenwänden scheiden sich aber die Geister: Wärmedämmverbundsystem, ein- oder zweischalig, Ziegel, Kalksandstein oder Leichtbeton – um nur einige Varianten aufzuzählen. In Andernach entschied man sich für KLB-Funktionswände, produziert in unmittelbarer Nähe. Die Sortimentstiefe des Herstellers war ein entscheidendes Kriterium für die wirtschaftlich und technisch saubere Umsetzung eines Architektenentwurfs. Man verwendete KLB-Plan-Vollsteine für die mit hohen Druckspannungen belasteten tragenden Wände in den Untergeschossen, den schalltechnisch anspruchsvollen Wohnungs- und Haustrennwänden sowie den Aufzugsschächten. ~rs
KLB-Klimaleichtblockwww.klb-klimaleichtblock.de