Mauerwerk / Betontechnik

~Anke Geldmacher

Horrende Heizkosten und Wärmeverluste: Die Energiebilanz von Altbauten mit ungedämmtem Mauerwerk ist in den meisten Fällen schlecht. Immer wieder neue und v. a. strengere Anforderungen an den Wärmeschutz erfordern oft eine Nachrüstung schwach gedämmter Häuser. Bedenkt man, das 40 % der Wärmeverluste über die Außenwand erfolgen, ergeben sich immense Einsparpotenziale.
Die Initiative »Zweischalige Wand – Bauen mit Backstein« – plädiert für Fassadensanierungen mit Backstein: Diese bietet nicht nur energetische, sondern auch ökologische, ökonomische und gestalterische Vorteile. Dabei gibt es verschiedene Sanierungsmöglichkeiten. Eine ist die Verblendung bestehender Fassaden mit Backstein, also die Umwandlung der einschaligen in eine zweischalige Wand. Die bestehende Putzfassade erhält eine Dämmung, davor wird eine Backsteinfassade gesetzt. Falls ein Abriss einer bestehenden Verblendschale nötig ist, empfiehlt sich eine

Neuverblendung, z. B. mit Klinkerriemchen.