Leichtbau-System

7

Die Stahl-Leichtbauweise ist im deutschsprachigen Raum noch relativ neu. In Skandinavien, Nordamerika oder Japan ist sie hingegen bereits weit verbreitet. Die Stahl-Leichtbautechnik ist geprägt durch eine optimierte Gestaltung der Bauteile bezüglich der Tragfähigkeit, Gewichtsminimierung, Nichtbrennbarkeit und Erdbebensicherheit. Der Ursprung dieser Bauweise liegt im Flugzeugbau, wo man schon sehr früh höchste Stabilität mit geringem Gewicht kombinierte. V. a. im Hinblick auf Ressourceneinsparung sowie ökologische und ökonomische Anforderungen sind heute im Baubereich Technologien und Materialien von großer Bedeutung, die ein Gebäude von Anfang an leichter machen. Seit letztem Jahr arbeiten Knauf Gips und Cocoon – inzwischen zu 50 % Teil der Knauf Gruppe – enger zusammen, um die Stahl-Leichtbauweise auch in Deutschland voranzutreiben. In der Schweiz haben sie bereits mehrfach zusammengearbeitet. So bilden Cocoon Stahl-Leichtbau-Profile z. B. den Kern der vorgefertigten Außenwände beim von Herzog & de Meuron realisierten Bau »Südpark« in Basel. Die leichten Profile werden zu Rahmen zusammengefügt und mit Knauf Produkten und Systemen beplankt und ausgedämmt. Zu den Anwendungsgebieten zählen der erweiterte Trockenbau, vorgefertigte Außenwände, Gebäudeerweiterungen bis hin zu ganzen Gebäuden und dem Modularen Hausbau. ~al