Leicht und transparent

Das 260-Millionen-Projekt »Graz Hauptbahnhof 2020« schlägt Wellen – weithin sichtbar an der neu gestalteten Dachkonstruktion. Rund 3 000 m² Bahnhofsvorplatz sowie 4 500 m² Bahnsteigfläche sind jetzt mit dem Architektur-Gewebe »Tenara« wellenförmig überdacht, einer Membrane des Schweizer Herstellers Sefar. Zweifeldträger mit Spannweiten von über 40 m und bis zu 8 m Höhe bilden einen Bogen, vergleichbar einer Brücke, und damit großzügige und stützenfreie Aufenthaltszonen. In den Randbereichen des Bahnhofs geht die im Mittelteil verbundene Dachkonstruktion über den Bahnsteigen in einzelne Zungen über. Das Dach scheint optisch in ruhigen Wellen auszulaufen. Die transluzente Membraneindeckung aus einem PTFE-Gewebe leitet die äußeren Lasten, also Schnee und Wind, gezielt auf die Bestandskonstruktion ab. Wie schon beim Umbau des Salzburger Hauptbahnhofs, fiel die Wahl wieder auf ein Material, welches das natürliche Licht nutzt und dabei zuverlässig vor Wind, Regen und Schnee schützt sowie alle Anforderungen des Brandschutzes abdeckt. ~rm

Sefar AG www.sefar.com