nora Systems
HCC Kassel
Foto: Werner Huthmacher, Berlin

Laute Farbe, leiser Klang

Zum Sommersemester 2015 wurde das Hörsaal und Campus Center (HCC) der Universität Kassel in Betrieb genommen, das nun das Herzstück des Campus Holländischer Platz bildet. Entworfen und geplant wurde das HCC vom Berliner Architekturbüro raumzeit. Bei der Auswahl des Fußbodens standen für Bauherr , Nutzer und Architekten zwei Aspekte im Vordergrund: Hervorragendes Aussehen und höchste Funktionalität. In den Fluren und den Hörsälen setzt der Kautschuk-Belag »noraplan unita« mit seinen eingestreuten Granitsplittern stilvolle Akzente. Während die Verkehrsflächen in gedeckten Tönen gehalten sind, setzten die Architekten in den Hörsälen und Büros auf Farbakzente in leuchtendem Grün und Orange. Der Boden besitzt eine intensive Farbigkeit, ist aber nicht aufdringlich. Die in den matten Kautschuk eingestreuten Granitsplitter reflektieren das Licht in allen Facetten, sodass je nach Einfallswinkel und Standort des Betrachters immer wieder unterschiedliche Effekte am Boden entstehen. Ein weiteres Kriterium, das für den nora Boden sprach, waren dessen gute Akustikeigenschaften: noraplan unita wirkt optisch wie Stein, reduziert durch seine Dauerelastizität die Gehgeräusche aber erheblich. Diese Reduzierung des Lärmpegels hat im viel frequentierten HCC einen großen Einfluss auf die Konzentrationsfähigkeit von Studierenden und Mitarbeitern. ~al
nora Systems
www.nora.com/de