Küche

~Anke Geldmacher

Mehr als 96 % des deutschen Küchenumsatzes wird mit Küchen »Made in Germany« erzielt. Dies verkündete kürzlich die »Arbeitsgemeinschaft Die moderne Küche« (AMK). Das ist nicht unbedingt überraschend, schließlich ist die moderne Einbauküche quasi eine deutsche Erfindung – und eine Erfolgsstory, seit 1926 die »Frankfurter Küche« im Rahmen des Projekts »Neues Frankfurt« von Ernst May initiiert und von der Wiener Architektin Margarete Schütte-Lihotzky ausgearbeitet wurde. Bis heute ist diese Küche auf der ganzen Welt der Einbauküchen-Prototyp schlechthin.
Für AMK-Geschäftsführer Kirk Mangels liegen die Vorzüge klar auf der Hand: »Die deutsche Küche ist ein weltweiter Exportschlager. Sie vereint etliche Vorzüge, die gut zu den Bewohnern aller internationalen Metropolen passen: funktionale und kompakte Arbeitsabläufe, modernes Design, gute Materialqualitäten, zeitlose Ästhetik, Energieeffizienz bei der Weißen Ware und nicht zuletzt ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.«
Zur AMK gehören mehr als 140 Mitglieder, darunter Hersteller von Küchenmöbeln, Elektrogeräten, Spülen und Zubehör sowie Zulieferer und Dienstleister. Die AMK ist Schirmherrin für den jährlich stattfindenden »Tag der Küche«. Der Termin in diesem Jahr ist der 30. September.