Komfortzone

Zu den Neuerungen von »California.pro«, Version 4 von G&W, zählen Schnittstellen und Erweiterungen, insbesondere im Modul Raum- und Gebäudebuch. Zur Unterstützung der BIM-Arbeitsweise hat G&W dieses komplett überarbeitet und die Oberfläche mit ihrer Hierarchie an die Anforderungen des BIM-Prozesses angepasst. Dank einer neuen Schnittstelle zwischen Archicad 16 oder früheren Versionen des CAD-Programms von Graphisoft und California.pro lässt sich nun direkt aus dem Archicad-Gebäudemodell ein Raum- und Gebäudebuch generieren. Auch die Bemusterung der Räume und Elemente mittels Bauteilvarianten soll komfortabler geworden sein: Leistungsverzeichnisse und Kostenberechnungen sollen schneller und nachvollziehbarer erzeugt und bei Änderungen in der CAD automatisch nachgeführt werden.

Erweiterte Schnittstellen unterstützen die Kommunikation mit »MWM-Piccolo« für Android und dem iGAEB-Viewer: Das mit MWM mobil auf der Baustelle erfasste Aufmaß (s.o.) dient in California.pro der Rechnungsprüfung. Mit dem iGAEB-Viewer hat der Bauleiter alle Leistungsverzeichnisse auf dem iPhone oder iPAD greifbar. Darüber hinaus hat G&W die Import-Funktionalität via GAEB XML erweitert. California.pro-Projekte lassen sich jetzt auch zwischen unterschiedlichen Versionen des Datenbankmanagementsystems SQL-Server und Oracle-Versionen ein- und auslagern, sodass auch umfangreiche Projekte zwischen Projektbeteiligten ausgetauscht werden können. Die neue Version 4 ist für Windows 8, Windows-Server 2012 und SQL-Server 2012 freigegeben. ~mb
G&W Software Entwicklung www.gw-software.de