HIgh_quality_300_DPI-Amity_University_20.jpg

Kaum wahrnehmbar

Holz hat als Material für Wand- und Deckenbekleidungen eine lange Tradition: Es sieht edel aus und lässt sich leicht verarbeiten. Mit seinem neuen Portfolio an Wand- und Deckenbekleidungen aus Holz mit Nano-Perforierung bietet Hunter Douglas zudem sehr gute akustische Eigenschaften, ohne die Ästhetik der Holzoberfläche zu beeinflussen. Das Geheimnis: zahlreiche, mikroskopisch kleine Löcher (Ø 0,5 mm), die mit bloßem Auge nur aus kurzer Distanz wahrgenommen werden können. Die Paneele bestehen aus einer schwer entflammbaren, 16 mm dicken MDF-Platte, auf die eine schwarze Akustik-Membran sowie auf beiden Seiten ein dünnes Holzfurnier (0,5 mm) aufgeklebt wird. In der MDF-Platte sind größere Perforierungen (Ø 10 mm) als in der Furnier-Deckschicht. Akustik-Tests haben ergeben, dass die nano-perforierten Paneele über einen Absorptionsgrad von αw = 0.95 sowie einen NRC (Noise Reduction Coefficient) von 0.90 verfügen. Normal gelochte Standard-Paneelen erzielen meist nur Werte von αw = 0.75 mit einem NRC von 0.75. Die Paneele gibt es in 600 x 600 mm und 1 800 x 600 mm, Sondergrößen sind auf Anfrage erhältlich. ~ag

Hunter Douglas
www.hunterdouglasarchitectural.de