Basalo_Schichtmauer.jpg

Hohl geschichtet

Mauern müssen nicht zwangsweise geradlinig und glatt sein. Interessant und abwechslungsreich werden sie durch unterschiedliche Höhenstaffelungen, die Einbeziehung von Pflanzbeeten oder die Integration eines Sitzplatzes. Damit erfüllen sie nicht nur ihren Zweck als Einfriedung oder Sichtschutz, sondern werden selbst zum Gestaltungselement im Park oder Garten. Die » Basalo-Schichtmauer« von KANN kombiniert das Aussehen einer natürlichen Basaltstein-Schichtmauer mit den Vorzügen von Betonstein. Das Mauersystem besteht aus verschiedenen Grundelementen mit vor- und zurückspringenden Strukturen, die den Eindruck einer dreidimensionalen Steinschichtung erwecken. Je nach Lichteinfall ergibt sich ein interessantes Licht- und Schattenspiel. Als Muster für die in »Wetcast«Technik gefertigten Elemente dienten natürliche Basaltsteine, sodass unregelmäßige Oberflächen und basalttypische Poren entstanden. Das Mauersystem besteht aus einem Normalstein mit 58 x 29 x 12 cm, einem Endelement mit 29 x 29 x 6 cm und einem Eckelement mit 58 x 29 x 6 cm sowie der 58 x 29 x 6 cm großen Abdeckplatte. Sämtliche Elemente sind umlaufend strukturiert und bieten damit rundum einen attraktiven Eindruck. Dank der versetzten Schichtoptik lassen sich die Stirnseiten der Elemente untereinander verzahnen. Zudem sind die Mauerelemente hohl ausgeführt, sodass sie sich aufgrund des geringeren Gewichts leichter versetzen lassen. Falls notwendig, kann eine Bewehrung in die Mauer eingebaut werden. Damit eignet sich die Basalo-Schichtmauer auch für größere Aufbauhöhen. Besonders stimmig wird die Außenraumgestaltung durch die Kombination mit passenden Platten der Basalo-Reihe. ~ag

KANN Baustoffwerke
www.kann.de