Laminat-Rock`n`Go.jpg

Hart im Nehmen

Rocklegenden wie David Bowie, die Rolling Stones, Steppenwolf und die Eagles hätten sich geschmeichelt gefühlt: Ein halbes Jahrhundert nach dem Erscheinen ihrer Songs hat Windmöller auf der Domotex 2018 zwölf Laminatböden der Reihe »Rock’n’Go« vorgestellt, die alle nach Hits der Rockmusiker benannt sind. Was sie laut Hersteller gemeinsam haben: Sie sind langlebig und hart im Nehmen. Im Kern besteht das Laminat aus einer 7 mm dicken hochverdichteten Faserplatte (HDF) mit Kantenversiegelung. Diese Aqua-Stop-Technologie macht den Boden nahezu immun gegen Nässe. Für die Trittschalldämmung sorgt eine 2 mm dicke, gegenkaschierte Sound-Stop-Matte aus überwiegend natürlich vorkommenden mineralischen Stoffen. Sie ist frei von raumluftbelastenden Substanzen und haftet direkt auf dem Untergrund. Mit ihr wird der Gehschall um bis zu 40 % im Vergleich zu herkömmlichen Laminatböden reduziert. Dies entspricht in etwa dem Geräuschniveau eines verklebten Parketts. Die Planken im Format 1 288 x 195 mm sind in sieben Dekoren in Holzoptik, zwei Uni-Designs sowie drei OSB-Varianten in Schwarz, Weiß und Natur-roh verfügbar. ~ag

Windmöller
www.wineo.de