Gusseisern

Gusseisen hat sich seit 1895 in der Entwässerungstechnik bewährt – zu diesem Zeitpunkt entstand der erste gusseiserne Bodenablauf für den Bau der Kanalisation von Hamburg und Frankfurt. Auch in Sachen Schall- und Brandschutz besitzt das Material seine Vorzüge. So ist es naheliegend, dass ACO Haustechnik die neueste Entwicklung, den »ACO Bodenablauf Passavant«, aus diesem Werkstoff gefertigt hat. Bestehend aus nicht brennbarem Gusseisen, entsprechen die Gehäuse der Bodenabläufe der Baustoffklasse A1 und stellen keine zusätzliche Brandlast dar. Geprüfte Komponenten erhöhen den Schutz wie z. B. ein Set, das sich aus einem Brandschutz-Geruchsverschluss mit Hitzeschild und einer Brandschutz-Kartusche zusammensetzt. So wird eine Brandabschottung von oben nach unten gemäß R 30 bis R 120 gewährleistet. Außerdem verhindert ein optional eingesetzter Geruchs- und Rauchstopp bis zur Aktivierung der Brandschutz-Kartusche die Ausbreitung des Rauchs. Ein guter Schallschutz mit Schallpegel von # 22 dB (A) kann ohne zusätzliche Komponenten erreicht werden – das liegt an der hohen Rohdichte von Gusseisen. Die Entwässerungsprodukte übertreffen damit nicht nur die Vorgaben der DIN 4109 »Schallschutz im Hochbau«, sondern entsprechen gemäß VDI 4100:2012 der höchsten Schallschutzstufe »SSt III«. ~bm