Gewebt

11

Lange Zeit galten sie als Symbol für Aufstieg und Fall der französischen Automobilindustrie: die 1975 errichteten und zum Schandfleck verkümmerten Bürotürme Les Tours du Pont de Sèvres am südwestlichen Stadtrand von Paris. Dominique Perrault gewann 2007 den Architektenwettbewerb zur Umgestaltung, Sanierung und Erweiterung. Zentrales Element seines nun umgesetzten Konzepts ist die Agora als Treffpunkt und Verteiler der Menschenströme aus insgesamt zehn Türmen. Zur Strukturierung des 1 500 m2 großen Foyers wählte das Büro deckenhohe Raumteiler aus dem Edelstahlgewebe »Escale« von GKD – GEBR. KUFFERATH. Im Zusammenspiel mit Licht wird die gewebte Struktur aus 7 mm breiten Edelstahlbändern zum Filter, der die Dimensionen dieses Bereichs spielerisch auflöst. Abhängig vom Beleuchtungs- und Blickwinkel wirken die bis zu 6 m breiten und 9,5 m langen Paneele transparent oder blickdicht. Das Gewebe Escale 7×1 kommt als Sichtschutz zum Einsatz, während für die Absturzsicherungen an den Treppen das etwas offenere Escale 7×2 verwendet wurde. Angesichts des starken Publikumsverkehrs im Foyer sprachen aber nicht nur Ästhetik und Funktionalität für die Wahl des Gewebes, sondern auch die Wartungsfreiheit, Robustheit und Nichtbrennbarkeit. ~al
GKD – GEBR. KUFFERATHwww.gkd.de