Geschützte Tunnelportale

Der »Tunnel de Choindez« ist eine von fast 30 Bergquerungen, die für die neue Schweizer Nationalstraße A16 durch die Kantone Bern und Jura gebaut wurden. Um die Portale des 3,2 km langen Tunnels gegen Nässe, Frost und Salz zu schützen, wurden sie mit Abdichtungssystemen des Herstellers Silikal beschichtet: Nach der Grundierung der Brüstungsflächen mit »Silikal R 54« erhielten die horizontalen Flächen eine MMA-Beschichtung mit »Silikal RU 321« und die vertikalen Flächen eine urethanmodifizierte Membran-Schicht aus »Silikal RU 320 thix«. Insgesamt entstand so eine dauerhaft dichte Fläche von 250 m². Die Silikal-Abdichtungen sind auf Basis von Methylmethacrylat-Harzen entwickelt und härten auch bei niedrigen Temperaturen sehr schnell aus. Schwierige Ausformungen des Untergrunds lassen sich ebenfalls nahtlos und undurchlässig beschichten.
Die »Transjurane« wurde Anfang April eröffnet; sie bildet eine wichtige Verbindung aus dem Schweizer Mittelland bis nach Frankreich. ~dr