Siedle.jpg

UNKOMPLIZIERT

Haustechnik sollte unkompliziert sein. Siedle hat den Anspruch, seine Produkte so zu gestalten, dass jeder leicht mit ihnen umgehen kann. Speziell für die Bedürfnisse von Hörbehinderten hat der Hersteller die Zustandsanzeige (Abb.) entwickelt. Sie zeigt mit leuchtenden Symbolen, was andere hören: dass es im Haus klingelt, dass jemand das Gespräch annimmt und den Türöffner betätigt. Die Zustandsanzeige entspricht den Anforderungen der DIN 18040 »Barrierefreies Bauen«. Hilfreich für Träger von Hörgeräten ist die induktive Ankopplung, die das akustische Signal der Gegensprechanlage über Induktionsschleifen im Fußboden oder in der Wand auf das Hörgerät schickt. Herzstück der Kommunikationssysteme ist ihre Modularität. Funktionen wie Ruftasten oder Fingerabdruckleser lassen sich in unterschiedlichen Bedienhöhen einbauen, für Kinder oder für Rollstuhlfahrer. Blinde und in ihrer Sehfähigkeit stark eingeschränkte Menschen profitieren von Großflächen-Ruftasten mit erhabener Braille-Schrift, die sich in die Sprechanlage integrieren lassen. ~rs

Siedle
www.siedle.de