Fugenlos

Der monolithische Bau des neuen Kirchenpavillons am Bonner Kaiserplatz von Kastner Pichler Architekten mit seinen Außenwänden aus Leichtbeton strahlt Einfachheit aus, während die Sichtbetonoptik das Gebäude mit Kirche und Vorplatz gleichsam verschmelzen lässt. Errichtet wurde der Pavillon als eingeschossiger Flachdachbau aus Leichtbeton in Sichtbetonoptik. Die einschalige Gebäudehülle kommt ohne zusätzliche Wärmedämmung aus.

Insgesamt kamen rund 124,5 m³ Leichtbeton »LC12/13 D1.2« von Liapor beim Pavillon zum Einsatz. Um in der geforderten Sichtbetonklasse SB 3 und Schalhautklasse SHK 2 ein besonders glattes, einheitliches Gesamtbild mit definierten Schalhautstößen zu generieren, wurden bewusst sehr großformartige Schaltafeln mit 2,50 m Breite und 6 m Höhe verwendet. Das Ergebnis ist eine fugenlose Gebäudehülle, bei der sich die einzigen Schalhautstöße lediglich rechts und links über den Stürzen der jeweiligen Fenster zeigen. Auf Dehnungsfugen konnte komplett verzichtet werden. Die Oberfläche wurde anschließend hydrophobiert und mit einem wächsernen Graffitischutz versehen. ~rm