flächig

Außen bestimmen Fensterbänder in Zick-Zack-Form den Neubau der Sparkasse Ulm von Lederer Ragnarsdóttir Oei. Beim Innenausbau setzten die Architekten dagegen auf eine geradlinige, reduzierte Gestaltung. Feco Innenausbausysteme lieferte dafür die Büro-Systemtrennwände. Die Vollwände und die Holz-Türelemente mit verdeckten Aluminiumzargen sind flurseitig flächenbündig ausgeführt. Zwecks Schallabsorption sind die Vollwände in den Büros mit »fecophon« Akustikelementen aus 19 mm dicken MDF-Platten in horizontaler Schlitzung akustisch wirksam ausgebildet. Durch die Oberlichtverglasung »fecostruct« gelangt natürliches Licht in die Büroflure. Dabei löst das Glasband die nicht tragenden Bürotrennwände optisch von der Decke. Aufgrund der Betonkerntemperierung kamen abgehängte Decken nicht infrage. Die Luftführung erfolgt stattdessen mit den wandintegrierten Überströmelementen »fecoair U61« zwischen den Büroräumen und Fluren. Dabei strömt die Luft raumseitig durch eine Systemfuge ein und wird labyrinthisch zu den Ausströmöffnungen in der flurseitigen Wandschale geführt. Die schwarz hinterlegten Aussparungen setzen gleichzeitig einen gestalterischen Akzent. ~al

Feco Innenausbausysteme www.feco.de