Velux.jpg
Velux

Überfirst

Lichtverhältnisse wie in einem Atelier schafft die «Überfirst»-Lösung von Velux. Dachhandwerker verbinden dabei mithilfe eines standardisierten Einbausets zwei oder mehr Dachfenster über dem First. Der Einbau ist mit oder ohne Firstziegel möglich. Auch die Anzahl der Fensterkombinationen ist frei wählbar. Der zugelassene Dachneigungsbereich liegt bei 15-55 °. Da hoch am First liegende Fenster i. d. R. schwer zugänglich sind, empfiehlt sich der Einsatz mindestens eines automatischen Dachfensters sowie die Verwendung der pflegeleichten Kunststoff-Ausführung. Passende Sonnenschutzlösungen für höheren Hitzeschutz oder Verdunkelung sind ebenfalls in einer automatischen Ausführung erhältlich. ~rs

Velux
www.velux.de