Hagemeister.jpg
Hagemeister

Klinker Weimar

Das neue Wohnquartier von Osterwold°Schmidt Architekten am Fuße des Erfurter Doms steht ganz im Zeichen innerstädtischer Verdichtung und Quartiersrevitalisierung. Das Umfeld ist vom hellen Sandstein des Doms geprägt sowie von Kalksteinmauern und Putzflächen. Das Architekturbüro entschied sich für den Hagemeister-Klinker der hellen Sortierung »Weimar«, um auf die vorherrschende Farbtonigkeit zu reagieren, ohne jedoch mit dem identischen Material zu arbeiten. »Wir sind begeistert von der Wandlungsfähigkeit des Klinkers generell: Formate, Oberflächen, Brände und Verfugung, ganz abgesehen vom Basismaterial an sich, bieten eine schier unendliche Vielfalt im Erscheinungsbild«, so die Projektarchitektin Antje Osterwold. Die weiß-hellbeigefarbene Sortierung »Weimar HS« im Dünnformat wurde im wilden Verband vermauert. Je nach Orientierung der Gebäudeflügel etwa zum Dom oder zur Straße hin wandeln sich die Fassaden in ihrem Erscheinungsbild, ihrer Schwere, Durchlässigkeit und Massivität. Dazu trägt auch der Anteil der Klinkerflächen pro Fassadenseite bei. ~rs

Hagemeister
www.hagemeister.de