Frener-Reifer.jpg

Fassaden Metallfassade Frener & Reifer

Der elegant geschwungene Neubau des Headquarters der Durst Phototechnik AG in Brixen, konzipiert von den Südtiroler Architekten Patrik Pedò und Juri Pobitzer von Monovolume, besticht durch seine Metallfassade mit pixelartig angeordneten, in unterschiedlichen Farben leuchtenden Fensterelementen. Mit der Planung, Fertigung und Montage von 7 000 m2 Fassadenfläche wurde mit Frener & Reifer ein ebenfalls in Südtirol ansässiger Spezialist für maßgeschneiderte Fassadenkonstruktionen beauftragt.

Mit einem parametrischen Basismodell, das die verschiedenen Fassaden-Geometrien in Geraden, Bögen und Splines aufteilte, näherten sich Frener & Reifer dem organisch geschwungenen Geometriewunsch der Architekten. Nach der finalen Definition der Flächen und Fugen wurde eine Hülle entwickelt, die vorwiegend aus einer pulverbeschichteten Metallfassade aus 842 pixelartig angeordneten, beleuchteten Fensterelementen besteht. Alle Einzelteile wurden im Werk des Fassadenbauers in Brixen vorgefertigt. ~rs

Frener & Reifer
www.Frener-reifer.com