Erdbebensicheres Spa

8

Zum berühmten Feinschmecker-Restaurant »Auberge de l’Ill« im elsässischen Illhaeusern gehört das »Hotel des Berges«. Ergänzt wird es seit Kurzem durch einen Neubau, der mit fünf luftigen Junior-Suiten und dem »Spa des Saules« plus Meditationsraum ein 5-Sterne-Ambiente bietet. Der Bau – entworfen von Jouin Manku aus Paris – interpretiert den Typus des elsässischen Tabak-Trockenschuppens ganz modern mit Sichtbeton und naturbelassenem Eichenholz. Die Sichtbeton-Konstruktion wurde vollständig kerngedämmt. Als Abstandhalter und Verbindungselemente für das 42 m lange und 11 m hohe Gebäude wurden 920 Schöck Thermoanker eingesetzt. Diese bestehen aus Glasfaser und verbessern laut Hersteller die thermischen Eigenschaften einer kerngedämmten Betonwand um mindestens 45 %. Der U-Wert der 44 cm dicken Sandwich-Wände liegt nun bei 0,267 W/m²K. Um Querkräfte und erwartbare Lasten in der Erdbebenzone 3 aufzunehmen, wurde knapp die Hälfte der Anker (Typ TA-D, d = 16 mm) diagonal eingebaut, die restlichen Anker vom Typ TA-H, d = 12 mm, wurden horizontal versetzt. Anschließend wurde die stahlarmierte Vorhangfassade vor Ort betoniert. Die Schöck Thermoanker sind für diese Ausführung u. a. in Frankreich zugelassen. So konnte zugunsten großer fugenfreier Flächen auf Fertigteile mit hohem Fugenanteil verzichtet werden. ~dr

Schöck Bauteile
www.schoeck.de