Durchdringungsfrei

Flachdächer von Industrie- und Gewerbegebäuden eignen sich aufgrund ihrer Größe besonders gut für Solaranlagen. Damit die Stromproduktion sinnvoll ist und das Gebäude keine Folgeschäden durch die Installation davonträgt, müssen Planer auf das Zusammenspiel zwischen einer dauerhaften Dachabdichtung, einer effizienten Wärmedämmung und einer leistungsstarken Photovoltaikanlage achten. Mit »SOLfixx plus« bietet Bauder ein leichtes, durchdringungsfreies und auf den Dachaufbau abgestimmte Photovoltaiksystem für Flachdächer an. Solarmodul und Unterkonstruktion bilden dabei eine Einheit, die vom Dachdecker ohne zusätzliche Lasten auf der Dachhaut verschweißt wird. Die Anlagen eignen sich für Bitumen- und Kunststoffdächer auf Beton-, Holz- oder Trapezblechkonstruktionen. Mit einem Gewicht von 13 kg/m² stellen auch Leichtbaudächer kein Problem für eine Montage dar. Für eine möglichst ergiebige Stromerzeugung besitzt – im Unterschied zu Standardangeboten – jede Photovoltaik-Einheit einen eigenen Leistungsoptimierer, der für das jeweilige Modul den Strom sowie die Spannung regelt und so die individuelle Leistung optimiert. Damit haben partielle Verschattungen des Dachs keinen negativen Einfluss auf die Leistung der gesamten Anlage. Ebenfalls in jedes Modul integriert ist eine Kommunikationseinheit, die über ein geschütztes Internetportal webbasiertes Anlagenmonitoring ermöglicht – d. h. der Stromertrag des gesamten Photovoltaik-Systems als auch die Leistung einzelner Einheiten sind kontinuierlich nachvollziehbar. Ein weiterer Vorteil: Bei Installations- und Wartungsarbeiten, v. a. aber im Gefahren- und Brandfall, lässt sich die Anlage zentral abschalten. ~bm