Hagemeister_Schiller-Gymnasiun-Muenster_02.jpg

Den Ton getroffen

5

Der Fassade einen neuen Ausdruck verleihen, der das Gebäude wieder mit seinem baulichen Umfeld vernetzt – so lautete das Ziel des Architekturbüros Andreas Heupel bei der Sanierung des Schillergymnasiums im Kreuzviertel in Münster. Der in die Jahre gekommene Erweiterungsbau der Schule harmonierte weder mit dem historischen Altbau noch mit den angrenzenden Wohnbauten aus der Gründerzeit. Im Rahmen der Sanierung von Fassade, Flachdach und Fenstern entschieden die Architekten, der Gebäudehülle einen neuen Charakter zu geben und die Schule wieder mit der Umgebung zu verknüpfen. Die Häuser der Nachbarschaft weisen Ziegel- und Putzfassaden auf, Klinker war daher naheliegend. Der natürliche Baustoff bietet einen menschlichen Maßstab und gleichzeitig die notwendige Dauerhaftigkeit. Doch nirgends fanden die Architekten den passenden Farbton. Eigens für dieses Projekt entwickelten sie dann mit dem Nottulner Klinkerwerk Hagemeister die helle Objektsortierung »Schillergymnasium«. Der pastellfarbene, weißliche Handstrich-Ziegel nimmt die Farbwelt der umliegenden Bauten auf und verleiht dem Gebäude eine eigenständige und freundliche Anmutung. ~ag

Hagemeister Klinkerwerk
www.hagemeister.de