B3000_Parkhaus_Ottobrunn_2.jpg
HENSOMASTIK B 3000 von Hensel

Deckensanierung

Brandschutz im Bestand ist ein heißes Thema: Wie lassen sich Betondecken nachträglich so ertüchtigen, dass die vorhandene Raumhöhe nicht leidet? Mit einem Anstrich von Hensel.

Bei der Sanierung von Gebäuden ergeben sich bekanntermaßen immer wieder unerwartete Überraschungen. Bei Bestandsbetondecken kann z. B. eine unzureichende Überdeckung der Armierung zu einem zu geringen Feuerwiderstand führen. Hier muss nachgerüstet werden, insbesondere wenn es sich um öffentlich zugängliche Bauten handelt. Denn für diese ist nun eine Aufrüstung im Sinne des vorbeugenden baulichen Brandschutzes erforderlich. Die Brandschutz-Beschichtung »HENSOMASTIK B 3000« verzögert die Aufheizung von Beton- und Stahlbetonbauteilen in Abhängigkeit von der Auftragsmenge bis zu 90 Minuten lang. Für diesen Zeitraum wird verhindert, dass der überdeckende Beton durch die thermische Expansion der Stahlarmierung abplatzt und die konstruktive Tragfähigkeit der Betonbauteile gefährdet wird. Aufgrund ihrer robusten Materialeigenschaften eignet sich die Beschichtung auch für Bereiche mit hoher Emissionsbelastung wie Tiefgaragen oder Parkhäuser. Ein weiterer Einsatzschwerpunkt ist die Sanierung von Flach- und Rippendecken. Die benötigte Trockenschichtdicke beträgt lediglich 1 bis 2 mm und ist damit raumsparend und statisch kaum belastend. ~ag

www.rudolf-hensel.de