LignaturHilti.jpg
Foto: Lignatur/Hilti
Lignatur/Hilti

Brandschutzhülsen und -kabelmanschetten

Im mehrgeschossigen Wohn- und Gewerbebau wird der Werkstoff Holz zunehmend eingesetzt, doch für das Abschotten von Deckendurchbrüchen für gebäudetechnische Installationen gab es bislang keine Standards. Lignatur, Spezialist für Decken- und Dachsysteme aus Holz, präsentiert gemeinsam mit Hilti praxistaugliche Lösungen. Die speziellen Brandabschottungen lassen sich einfach in die Holz-Elemente von Lignatur integrieren. Sämtliche Deckendurchführungen erreichen so die geforderte Feuerwiderstandsklasse.
Zur Abschottung von Elektrokabeln und Kabelbündeln stellt Hilti Brandschutzhülsen oder Brandschutzkabelmanschetten bereit, die in der Vorfertigung oder auf der Baustelle verbaut werden können. Heizungs- und Trinkwasserleitungen können in Abhängigkeit der Rohrisolierung mit Brandschutzdichtmassen oder -bandagen abgeschottet werden. Die Brandschutzprodukte für Einzeldurchbrüche eignen sich neben Deckendurchführungen in Neubauten auch für Nachbelegungen bei Änderungen oder Ergänzungen der Gebäudetechnik. ~rs

Lignatur/Hilti
www.lignatur.ch