Bodenbeläge innen

Ob Parkett knarrt und knarzt, Designbeläge knistern und »schmatzen« oder Absätze unangenehm laut klacken – Ursache des Lärms ist die buchstäblich fehlende Bodenhaftung. Die Initiative Bodenbeläge kleben (IBK) empfiehlt daher, Bodenbeläge vollflächig auf den Untergrund zu kleben.

Schwimmend oder lose verlegte Beläge geraten beim Begehen und Spielen in Schwingung und erzeugen dadurch wahrnehmbare Schallwellen. Dabei wird zwischen Tritt- und Raumschall unterschieden: Ersteres ist der Lärm, den Nachbarn oder Mitbewohner im darunterliegenden Stockwerk wahrnehmen. Dieser Trittschall kann durch einen speziellen Bodenaufbau, z. B. mit Dämmmatten, abgemildert werden. Den vom Boden stammenden Raum- oder Gehschall innerhalb des eigenen Zimmers dagegen kann man nicht so einfach dämpfen. Hier kann es helfen, Bodenbelag und Untergrund durch Kleben so fest miteinander zu verbinden, dass aufgrund des gemeinsamen hohen Gewichts Bodenschwingungen reduziert werden.

Dank des Verbunds mit dem Untergrund bleiben die Bodenbeläge langfristig in Form und leiten zudem die Wärme von Fußbodenheizungen ungehindert in den Raum weiter.

~Anke Geldmacher