BIM to AVA

Das der BIM-Planungsmethode zugrunde liegende 3D-Gebäudemodell bietet neue Möglichkeiten, auch für AVA-Programme. So lassen sich etwa Leistungen und Mengen für die Ausschreibung, Baukosten oder Termine ein- facher und präziser ermitteln. Das neue Modul »BIM2AVA« des Baukostenmanagementsystems California.pro von G&W Software Entwicklung macht aus dem BIM-Modell quasi ein »kaufmännisches« Gebäudemodell. Jedes in der AVA betrachtete Bauteil kann unmittelbar im 3D-Modell lokalisiert werden und umgekehrt. Das automatisch erzeugte Raum- und Gebäudebuch ermittelt Massen, Mengen und Leistungen, die sich bei Modelländerungen aktualisieren. Darin sind alle im BIM-Modell enthaltenen Bauteile und Räume mit den in der IFC-Datei hinterlegten Eigenschaften abgebildet. BIM2AVA ermöglicht eine rasche Kostenermittlung, die auch Änderungen der Planung berücksichtigt. Je nach Aufgabenstellung kann eine schnelle Kostenschätzung oder eine detaillierte Kostenberechnung gewählt werden. Der Planer sieht im visuellen Raum- und Gebäudebuch die Auswirkung von Planungsänderungen sofort und kann so die Aufgabenbereiche Kostenschätzung, Kostenberechnung, AVA, das Nachtragsmanagement, die Mängel- und Gewährleistungsüberwachung sowie die Kostendokumentation schneller erledigen. Zusätzlich bietet California.pro einen Online-Zugriff auf »STLB-Bau« von »Dynamische BauDaten«. Damit können Anwender auf stets aktuelle Daten und optional auch auf Baupreise zugreifen. ~mb

G &W Software Entwicklung www.gw-software.de