db1017Soft1_Allplan.jpg

BIM plus VR

1

Allplan hat den Funktionsumfang seiner cloudbasierten BIM-Plattform »Allplan Bimplus« für die interdisziplinäre Zusammenarbeit erweitert. So soll die neue VR-Anwendung »AX 3 000 Virtual Reality« die Kommunikation zwischen Projektbeteiligten, insbesondere auch mit dem Bauherrn, verbessern. Dazu wird das Bauwerk als Modell hochgeladen und kann anschließend mithilfe der VR-Brille »Oculus Rift« virtuell begutachtet werden, bevor der erste Spatenstich erfolgt. Da die BIM-Plattform systemunabhängig ist, spielt es keine Rolle, mit welcher Software das Modell erstellt wurde. Mit der Anwendung ermöglichen Planer ihren Bauherren eine realitätsnahe räumliche Präsentation des Bauprojekts und seiner Umgebung. Raummaße, Fenstergrößen, Materialien und Lichtverhältnisse lassen sich anhand von simulierten Sonnenverläufen vorab klären.

Neu in Allplan Bimplus ist auch die Anbindung an die Statiksoftware »SCIA Engineer« sowie an die Tabellenkalkulation Excel. Letzteres soll die Bearbeitung von Bauteileigenschaften erleichtern: Informationen wie Materialien, Feuerschutzklassen, Gewichte, Preise etc. lassen sich aus dem BIM-Koordinationsmodell direkt nach Excel übertragen. Alle neuen Funktionen und Anwendungen stehen unter portal.bimplus.net zur Verfügung. ~mb

www.allplan.com/bimplus