Beschläge, Sicherheitstechnik

~Anke Geldmacher

Obwohl zwei Drittel der Bevölkerung jemanden kennen, bei dem schon einmal eingebrochen wurde, trifft nur ein Drittel entsprechende Vorkehrungen. Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage der Provinzial Rheinland Versicherungen aus dem Jahr 2017.

 »Angesichts dieser Zahlen leuchtet ein, warum Einbrecher leider nach wie vor leichtes Spiel haben«, kommentiert dies Mike Tänzler, Geschäftsführer von Schwaiger, und verrät einfache, aber wirkungsvolle Tipps zur Absicherung von Haus und Wohnung. Gemäß der sogenannten 3L-Regel »Leute, Lärm, Licht mag der Täter nicht« empfiehlt er, Anwesenheit vorzutäuschen. Dies kann der Nachbar erledigen oder eine Zeitsteuerung für Rollläden und/oder Licht.

Der Tipp, keine Zweitschlüssel unter der Fußmatte oder im Blumentopf zu verstecken, klingt banal, allerdings wird dies noch immer erstaunlich oft praktiziert.

Eine doppelt abgeschlossene Tür verhindert erste Aufbruchsversuche – zudem übernimmt in diesem Fall die Versicherung die Kosten für entstandene Schäden.

Wirkungsvolle Produkte von der Mehrfachverriegelung über schlüssellose Zutrittssysteme bis zum Fenster-Steckgriff haben wir in diesem Schaufenster zusammengestellt.