Bautagebuch digital

6

Eine rechtzeitige unabhängige, mehrstufige Qualitätskontrolle, etwa auf der Grundlage lückenlos geführter Bautagebücher, hilft Baumängel und Bauschäden zu vermeiden. Doch v. a. das zeitversetzte manuelle Zusammenführen von Baustellennotizen, Fotos, Videos oder Sprachnotizen, Protokollen, Leistungsständen, Mängeln und die Zuordnung zu Räumen, Gewerken und Firmen ist aufwendig und fehleranfällig. Smartphones und entsprechende Programme, wie »pro-Report« von Gripsware, unterstützen Planer bei ihren Dokumentationspflichten. Die mobile, digitale Dokumentation mit diesem Tool spart Zeit, minimiert Fehler und reduziert Haftungsrisiken. Dazu werden alle an der Planung beteiligten Unternehmen mit ihren Funktionen erfasst sowie Pläne, LVs, Verträge und Checklisten auf das Smartphone geladen. Vor Ort erfasste Daten wie Leistungsstände, Mängel, Fotos oder Sprachnotizen werden unmittelbar bei der Erfassung den richtigen Räumen, Gewerken und Vorgängen zugeordnet. Alle erzeugten Protokolle werden später per WAN/WLAN mit den Bürodaten synchronisiert. ~mb