Baumkronen

2

Bäume werden bei der Gestaltung von öffentlichen Plätzen gerne als raumbildende Elemente eingesetzt. Sie strukturieren große Fläche und lockern den Raum durch ihr natürliches Wachstum und ihre Farbigkeit auf. Mit dem Entwurf für den ZOB in Hanau, haben netzwerkarchitekten aus Darmstadt diese Eigenschaften auch auf die Überdachung der Wartebereiche übertragen. Im Wechsel mit natürlichem Baumbestand wurden unterschiedlich hohe Stahlstützen auf durchgehenden Achsen platziert. Aus ihnen entwickeln sich Schirme, in deren Tragkonstruktion Gläser aus »LAMEX COLORDESIGN« in zarten Gelb- und Grüntönen eingelegt sind. Die Farben und Schatten auf dem Boden verändern sich je nach Tageszeit und Lichteinfall. Eine asymmetrische Anordnung sowie drei verschiedene Schirmradien erzeugen Überlagerungen, die zusammenhängende, überdachte Bereiche entstehen lassen. Nachts leuchten Lichtbänder in den umlaufenden Stahlrändern den Wartebereich gleichmäßig aus. Konstruktion, Farbkonzept und Funktionalität konnten anhand mehrerer Versuche und eines Musterschirms umfassend geprüft werden. Glas Trösch stand den Architekten dabei beratend zur Seite. ~al
Glas Tröschwww.glastroesch.de