FSB_1021_Bauhaus_Detail.jpg

Bauhaus-Drücker

Pünktlich zum 100-jährigen Bauhausjubiläum präsentiert FSB seine Türdrücker-Familien neu interpretiert als Hommage an drei wesentliche Protagonisten der legendären Hochschule. Die »FSB Bauhaus-Trilogie« besteht aus Re-Designs eines Türdrückers des ehemaligen Bauhaus-Studenten Wilhelm Wagenfeld (Neuauflage FSB 1021 von FSB Designer Hartmut Weise), des »Gropius-Drückers« von Bauhaus-Gründer Walter Gropius und seines Büroleiters Adolf Meyer (Neuauflage FSB 1102 von Alessandro Mendini) sowie von Entwürfen des letzten Bauhaus-Direktors Ludwig Mies van der Rohe (Neuauflage FSB 1267 von Hartmut Weise). Die sensiblen Überarbeitungen lassen die originalen Entwürfe neu aufleben. Die Türdrücker wurden den heutigen bautechnischen Anforderungen angepasst und die formalen Eigenschaften der Originale sorgfältig interpretiert. Den Entwurf vom Wagenfeld-Drücker FSB 1021 (s. Abb.) charakterisiert ein runder Drückerhals in Kombination mit einer flachen Handhabe. Mit seinem Design ist er ein prototypischer Türdrücker der Moderne. FSB 1021 ist verfügbar in Edelstahl und Aluminium für Vollblatt- und Glastüren, als Fenstergriff sowie als Steckgriff mit reduzierter Rosette für Türen. ~ag

Franz Schneider Brakel
www.fsb.de