Dural.jpg

Flexibler Einsatz

Das Begrenzungsprofil »Durabal ST« für Balkone und Terrassen deckt ein breites Einsatzgebiet ab, denn das zweiteilige System ist höhenverstellbar und daher für unterschiedliche Aufbauhöhen geeignet. Das Profil aus Edelstahl V4A leitet Wasser hinter der Sichtfläche ab und schützt tiefer gelegene Gebäudeteile. Mit ihm können alle Belagsarten abgeschlossen werden. Bestehend aus Basis- und Aufsteckprofil lässt es sich stufenlos anpassen und ist damit für Aufbauhöhen von 30 -120 mm geeignet – sogar für Aufbauten mit selbsttragenden Belägen in 2 cm Dicke. Freie Randbereiche von Balkonen und Terrassen werden somit elegant und funktional begrenzt. Das Begrenzungsprofil verfügt über groß dimensionierte Öffnungen hinter der sichtbaren Abdeckung, sodass das Wasser auf der Ebene der Gebäudeabdichtung abgeleitet und zugleich durch die Tropfkante von Mauerwerk und tiefer gelegenen Bauwerksteilen ferngehalten wird. Das zweiteilige System lässt sich laut Hersteller Dural leicht montieren. Der Auflageschenkel des Basisprofils wird unterhalb der Bauwerksabdichtung eingebaut und mit dem Untergrund verschraubt. Es folgt das Aufschieben und Ausrichten des passenden Aufsteckprofils. Mittels technischer Klemmwirkung wird es in der Höhe fixiert und kann zusätzlich durch Baukleber gesichert werden. ~rs

Dural
www.dural.de