Austauschen

Dachfenster, die in die Jahre gekommen sind, verlieren optisch ihren Reiz; auch die Funktionalität und die Dichtheit sind meist beeinträchtigt. Bevor Zugluft entsteht, sich Schimmel bildet und die Gesundheit angreift oder die Heizkosten in die Höhe steigen, sollte das Fenster ausgetauscht werden. Austausch- und sogenannte Maßrenovierungsfenster lassen sich einfach montieren. Außerdem sind sie eine preiswerte Alternative zum Tausch alter Fenster samt erforderlicher Kompletterneuerung der Fensternischenverkleidung. Der Hersteller Fakro hat sein Austauschfenster-System laufend erweitert und kann inzwischen den Fenstertausch fast aller gängigen alten Fenstermodelle, auch von anderen Herstellern, anbieten.

Das System beinhaltet einen Eindeckrahmen, der an die verschiedenen vorhandenen Einbauhöhen angepasst werden kann. Das Fenster wird einfach auf das bestehende Innenfutter aufgesetzt und montiert. Der Eindeckrahmen kann draufgesetzt werden, ohne dass zusätzliche Bauteile, Verkürzungen des alten Innenfutters oder zusätzliche Berechnungen nötig sind. Die Fensternische bzw. das Innenfutter bleiben dabei unverändert. Neu ist, dass Austauschfenster jetzt auch als Schwing- oder Klapp-Schwingfenster und wahlweise in Holz- oder Kunststoffausführung angeboten werden. Die Dauerlüftung im oberen Fensterrahmen ist ebenso Standard wie die Ausstattung mit dem »topSafe-System«, das Schutz gegen Einbruch bietet. ~rm
Fakro Dachfenster www.fakro.de