Hoermann.jpg
Hörmann

OktaBlock

Mit »OktaBlock« bietet Hörmann auf Kauf- und Mietbasis mobile Fahrzeugsperren zum Absichern von Zufahrten und Veranstaltungen gegen durchbrechende Kraftfahrzeuge an. Bei einem Fahrzeugaufprall kippt der Poller nach vorne, wobei sich die Grundplatte mit ihren Zacken zwischen Fahrzeug und Fahrbahn verkeilt. Durch die damit erzielte Bremswirkung kommt das Fahrzeug nach kurzer Zeit zum Stehen und ist fahruntüchtig. Die Wirkung des OktaBlocks wurde in Crashtests nachgewiesen. Im Gegensatz zu fest montierten Sicherheitspollern und anderen Sperrvorrichtungen entfallen hier sämtliche baulichen Maßnahmen wie das Anbringen von Bodenverankerungen oder das Verlegen von Versorgungsleitungen. Für das anforderungs- und normgerechte Aufstellen empfiehlt der Hersteller das Erstellen eines Zufahrtsschutzkonzepts durch einen Sachverständigen. Die OktaBlock-Sperren können einzeln, in Reihen oder versetzt angeordnet werden. Dadurch lassen sich je nach Anforderung individuelle Schutzkonzepte umsetzen. Hörmann liefert die OktaBlock-Module in zwei Ausführungen mit 350 bzw. 450 kg für unterschiedliche Aufprallenergien. ~rs

Hörmann
www.hoermann.de