Einfacher

Mit dem Update 2019-1 der CAD- und BIM-Software »Allplan« lassen sich BIM-Referenzmodelle von Projektpartnern über die Open-BIM-Projektplattform »Allplan Bimplus« auf einem separaten Layer hinterlegen. Das vereinfacht die Projektkooperation, denn auf diese Weise sind Veränderungen des Referenzmodells oder ein unbeabsichtigter Upload nach Bimplus ausgeschlossen. Per Visual Scripting können zudem parametrische Modelle oder repetitive Funktionsabläufe auch ohne Programmierkenntnisse generiert werden.

Um eine auf Punktwolken basierende Arbeitsweise einfacher und praxistauglicher und damit einem breiten Anwenderkreis zugänglich zu machen, hat Allplan eine Partnerschaft mit dem Laserscanning-Spezialisten Scalypso geschlossen. Ein gemeinsam entwickeltes Plug-in kann 3D-Scannerdaten übernehmen, entweder aus dem herstellerneutralen Format ASTM E57, aus ASCII-Formaten oder aus den spezifischen Formaten von Herstellern wie Faro, Leica, Riegl, Topcon oder Trimble. Daraus können wiederum mit einer kostenpflichtigen Erweiterung horizontale Schnitte und später Grundrisse oder Gebäudemodelle generiert werden.

Bei »Allplan Bridge 2020«, der BIM-Lösung für die Modellierung, statische Berechnung und Konstruktion von Brücken, wird das statische Modell jetzt automatisch aus dem BIM-Modell abgeleitet, sodass bei Anderungen alle entsprechenden Brückenelemente – inklusive des statischen Modells – sofort angepasst werden. Die Version steht ab Oktober als kostenloser 30-Tage-Test zur Verfügung. ~mb

Allplan
www.allplan.com