Ausgelobt

Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2019

Unter dem Motto »Grüne Infrastruktur« können Projekte eingereicht werden, die eine sozial und ökologisch orientierte Siedlungs- und Landschaftsentwicklung sowie eine zeitgemäße Freiraumplanung in den Mittelpunkt stellen. Hintergrund sind die großen Anstrengungen, mit denen die vorhandenen Infrastrukturen an urbanes Wachstum und Entleerung ländlicher Regionen, Klimaveränderungen und Energiewende sowie ökonomische Herausforderungen angepasst werden. Die Planungen, auch konzeptionelle, sollen ästhetisch anspruchsvoll, innovativ, ökologisch und partizipativ sein. Zu den acht Kategorien gehören u. a. Öffentlicher Raum, Wohnumfeld, Spiel und Bewegung. Projekte im Ausland können in der Kategorie »Internationale Projekte« eingereicht werden, Berufsanfänger sind in »Junge Landschaftsarchitektur« gut aufgehoben.
Bearbeitungsschluss: 22. Januar

www.deutscher-landschaftsarchitektur-preis.de