Am 27. September in Berlin

14. Deutscher Architektentag

Wie beeinflussen sich Urbanität und Demokratie? Welche Verantwortung tragen Gestalter? Was ist gute Planung eigentlich wert? Alle vier Jahre sind beim Deutschen Architektentag Protagonisten aus Politik, Wirtschaft, Verbänden, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur eingeladen, für eine lebenswerte gebaute Umwelt neue Handlungsspielräume auszuloten.

Dieses Jahr findet er unter dem Motto »Relevanz – Räume prägen« am 27. September in Berlin statt. In sieben Themenräumen von »Positionieren« über »Weiterbauen« bis »Erwirtschaften« werden in über 30 Panels, Werkstätten und Workshops Baukultur, Wohnungsbau, Energiewende und Digitalisierung diskutiert. Seinen Abschluss findet der Tag mit einem Festakt zum 50-jährigen Jubiläum der Bundesarchitektenkammer.

www.deutscher-architektentag.de