Elektrische Fußbodenheizung von Warmup

Minimale Aufbauhöhe

Warme Füße im Bad und unter der Dusche: Die elektrischen Bodenheizsysteme von Warmup eignen sich durch ihren flachen Aufbau besonders für die Sanierung.

Beim nachträglichen Einbau einer Fußbodenheizung im Bestand zählt jeder Millimeter. Denn durch die zusätzliche Aufbauhöhe müssen Türblätter gekürzt oder Treppenstufen geändert werden. Mit einer flachen Elektroheizung lässt sich dieser Aufwand minimieren. Der Hersteller Warmup bietet seine Produkte auch für Nassräume an. Dabei sorgt ein solches Heizsystem nicht nur für warme Füße auf den Fliesen, sondern auch in der Dusche, sofern es sich um ein bodengleiches Modell, also ohne Wanneneinsatz, handelt. Das erhöht den Komfort, trägt v.a. aber dazu bei, dass Boden und Duschkabine deutlich schneller trocknen und damit weniger anfällig für Schimmel oder Stockflecken sind.

Die Bodenheizsysteme von Warmup passen sich variabel an individuelle Gegebenheiten wie Raumgröße und -form an. Sie bestehen aus einem Kern mit Mehrfachstrangheizdrähten, die durch hochentwickeltes Fluorpolymer doppelt isoliert sind. Mit einem Durchmesser von nur 2 mm heben sie das Bodenniveau nicht merklich an. Es gibt sie als frei verlegbare Variante oder auf vorkonfektionierten Matten. Das frei verlegbare Heizleitersystem eignet sich, um gerundete und gewinkelte Flächen vollständig zu erwärmen. Außerdem kann es auch um Einbauten wie beispielsweise Badewannen, herumgelegt werden. Bei rechtwinkligen oder größeren Räumen bietet sich ein selbstklebendes Matten-Heizsystem an, da es einfach ausgerollt wird und im Anschluss die Fliesen direkt mit entsprechendem Kleber darüber verlegt werden.

www.warmupdeutschland.de