Lüftungssystem »M Flex Air« von Dimplex

Mit Frischluft in die Schule

Wenn wir Klassenräume, Wartezimmer in Arztpraxen oder Büros wieder ohne hohes Ansteckungsrisiko nutzen wollen, müssen wir für eine ausreichende Frischluftzufuhr sorgen. Gut, wenn sich ein Lüftungssystem raumweise mit wenig Aufwand nachrüsten lässt.

Das Umweltbundesamt empfiehlt, Klassenräume alle 20 Minuten kräftig zu lüften, damit die Luft einmal komplett ausgetauscht wird und somit Schüler und Lehrer vor ansteckenden Viren geschützt werden können. Außerdem trägt natürlich frische Luft zur besseren Konzentration bei. Doch häufig vergessen Schüler oder Lehrer das manuelle Öffnen der Fenster.

Der Hersteller Glen Dimplex hat nun ein dezentrales Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung entwickelt, mit dem sich einzelne Räume nachrüsten lassen und bei dem die Raumluft permanent gegen Frischluft ausgetauscht wird.

Dafür werden Be- und Entlüftungsrohre an der Decke installiert. Die verbrauchte Luft wird in der Raummitte nach oben abgesaugt – ohne die Menschen zu sehr mit der Abluft zu belasten – und anschließend ins Freie geblasen. Über weitere Rohre, die entlang der Seitenwände verlegt werden, strömt frische Luft ins Zimmer, gefiltert und vortemperiert durch das »M Flex Air«. Das Gerät verfügt über sogenannte ePM10-Filter, die unkompliziert gewechselt werden können. Die Wechselzeiten zeigt das Gerät an.

Damit kein unangenehmer Zug entsteht und die Heizkosten nicht ins Unermessliche steigen, wird die frische Luft mittels Wärmerückgewinnung vorgewärmt. Der Wärmebereitstellungsgrad liegt bei 92%. Außerdem passt das Gerät den Volumenstrom beim Luftaustausch automatisch an den Bedarf an. Sind nur wenige Menschen im Raum, wird weniger Luft ausgetauscht. Im Sommer kann die Anlage überhitzte Räume mit Nachtluft runterkühlen, ohne zusätzlichen Energieaufwand für Kühlaggregate.

Die Ventilatoren EBM RadiCal arbeiten leise, bei einem Volumenstrom von 250 m³/h liegt der Geräuschpegel bei etwa 42 dB, was konzentriertes Arbeiten unterstützt.

Die Installation des Gerätes ist denkbar einfach. Mit seinen kompakten Maßen von 560 x 534 mm und einer Höhe von 1360 mm kann es aufgestellt oder wandhängend montiert werden. Natürlich lässt es sich auch in einem Schrank »verstecken«. Lediglich eine Steckdose, ein Kondensatablauf und eine kleine Fassadenöffnung für Ab- und Zuluft werden benötigt. ~ra