Verbindungssystem LignoLoc

Holznägel mit Luftdruck befestigen

Nägel aus Buche mit Luftdruck in Holzbauteile treiben: »LignoLoc« eröffnet neue Möglichkeiten in der Befestigungstechnik – sei es beim Möbeldesign, im modernen Holzbau oder beim Sanieren von Dielenböden, Brettschalungen und anderen Holzelementen.

Die Beck Fastener Group hat eine Jahrhunderte alte Technik aus dem Fachwerkbau entscheidend weiterentwickelt. »LignoLoc« ermöglicht es, Holzbauteile über Holznägel miteinander zu verbinden, allerdings deutlich schneller als früher, da kein Vorbohren mehr nötig ist. In einem Magazin zusammengefasst, werden die Nägel aus Buche per Druckluft in das Bauteil geschossen. Der Verzicht auf Metallnägel verhindert Wärmebrücken und Korrosionsspuren, außerdem lässt sich das Holzbauteil anschließend problemlos hobeln oder abschleifen.

Die Nägel werden aus heimischer (d. h. österreichischer) Buche hergestellt und bieten im Vergleich zu ihren Artgenossen aus Stahl oder Aluminium eine deutlich bessere CO2-Bilanz. Vor allem aber entsteht eine sortenreine Konstruktion, was später Vorteile bei Abbruch und Recycling bringt. Beim Einschießen verschmelzen die LignoLoc-Nägel mit dem Umgebungsholz. Wegen der großen Hitze, die durch die Reibung entsteht, geht das Lignin beider Bauteile eine kraftschlüssige, unlösbare Verbindung ein, man spricht vom sogenannten »Holzschweißen«. Die Nägel sind mit Durchmessern von 3,7 bis 5,3 mm und in Längen von 45 bis 90 mm erhältlich. ~cs

www.beck-lignoloc.com