Wand- und Bodenbeschichtung »futado« von volimea

Fliesen verschwinden lassen

Häufig entsprechen alte Fliesen nicht mehr heutigen Gestaltungsvorstellungen. Statt sie aufwendig abzuschlagen, kann man sie auch mit einem fugenlosen Spachtel bedecken, der bei nur 3 mm Schichtdicke volle Stabilität bietet, selbst am Boden.

Die Firma volimea bietet einen mineralischen Spachtel auf Zementbasis, mit dem sich Altfliesen beschichten lassen. Dadurch entfällt das staub- und lärmintensive, teure Abschlagen. »futado« erzeugt fugenlose Wand- oder Bodenflächen mit ruhigem Erscheinungsbild. Laut Hersteller ist die Schicht so strapazierfähig und druckfest, dass sie selbst schweren Möbeln standhält. An der Wand reichen 3 mm, am Boden braucht man darunter noch eine Nivellierschicht von 1-1,5 mm zum Ausgleichen von Unebenheiten. Der fertige Belag erreicht den Rutschhemmungswert R9.

Der Handwerker mischt den Spachtel aus den drei Komponenten Pulver, Harz und Pigment, wobei 28 Farbtöne zur Auswahl stehen. Nach dem Auftragen wird die Spachtelschicht noch mit einem matten Lack versiegelt. So erzielt man nässeunempfindliche Oberflächen, die sich sogar für den Duschbereich eignen. Wasserrückstände lassen sich abwischen und hinterlassen keine Spuren. ~cs

www.volimea.de