DryTile von Agrob Buchtal

Schnell, trocken und reversibel fliesen

Der keramische Bodenbelag »DryTile« spart viel Zeit auf der Baustelle. Und später lässt er sich auf einfache Weise rückstandsfrei entfernen – ein Vorteil v.a. bei Mietobjekten oder Denkmalen.

Bis zu acht Mal schneller als andere Bodenkeramik lässt sich das Fliesensystem »DryTile« verlegen. Dies zumindest verspricht Hersteller Agrob Buchtal. Das Geheimnis: Die Verlegung geschieht trocken, also ohne Fliesenkleber oder Mörtelbett. Möglich macht das der besondere Aufbau. Die Keramikfliesen sind rückseitig mit einer aufgesinterten 2,5 mm dicken Korkschicht versehen, die ringsum etwas übersteht und dafür sorgt, dass sich beim Aneinanderstoßen von zwei Fliesen immer eine präzise schmale Fuge ergibt. Diese wird mit einer für das System entwickelten Spezialfugmasse verfüllt. Der relativ weiche Kork saugt sich am Boden fest, so dass der Belag nicht verrutschen kann – gleichzeitig verbessert er den Trittschallschutz. Weil der Boden sofort begehbar ist, können andere Arbeiten, sei es durch den Elektroinstallateur, Maler oder Trockenbauer, fast ohne Unterbrechung fortgesetzt werden. Bei Sanierungen im bewohnten Zustand beispielsweise lassen sich auf diese Weise die Bauzeiten stark verkürzen und damit die Zumutungen für die Nutzer minimieren.

Durch seine schwimmende Verlegung erlaubt das »DryTile«-System, Dehnungsfugen des Untergrunds zu überbrücken und sie an der nächsten regulären Fliesenfuge anzuordnen. Außerdem gestalten sich Reparaturen sehr einfach: Fuge aufschneiden, defekte Fliese mit dem Saugheber entnehmen und durch eine neue ersetzen. Genauso erfolgt das Entfernen des gesamten Belags – das mühsame, laute und staubintensive Herausschlagen entfällt. Die Fliesen lassen sich verlustfrei wiederverwenden und erzeugen weniger Bauschutt. Mieter können ihren Boden also ohne Ärger mit dem Eigentürmer zunächst fliesen und bei einem Umzug ihren Belag einfach mitnehmen. Und bei denkmalgeschützten Gebäuden wird der bestehende Boden nicht beschädigt.

»DryTile« ist in zahlreichen Farben und mehreren Formaten erhältlich. Die erwähnte Spezialfugmasse gibt es in vier unterschiedlichen Tönen, wobei auf Anfrage auch Sonderlösungen möglich sind. ~cs

www.trison-drytile.de