Wohnmodelle Bayern

Band 4. Qualität für die Zukunft, Kompakt, innovativ, urban. 224 Seiten, Format 25 x 25,5 cm, zahlreiche Farbfotos und Pläne, gebunden, 59,95 Euro, 102 sFr

Callwey Verlag, München, 2004
Erneut zeigt ein Band mit Projekten aus Bayern, was an hochwertigem Wohnbau möglich ist – durch das Engagement einer staatlichen Behörde (der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern), wie man es sich auch außerhalb Bayerns wünscht. Die Bauten entstanden im Rahmen des bayerischen Experimentellen Wohnungsbaus 1998 bis 2003, es sind die Modellvorhaben »Das bezahlbare Haus«, »Ökologischer Wohnungsneubau« und »Ökologische Modernisierung«. Damit hat sich die Förderung in die Richtung bewegt, in der die Zukunft des städtischen Wohnens liegt: nicht nur im verdichteten Wohnen, der für städtische Agglomerationen wichtige Beitrag zum Wohnangebot vor allem für die sozial Schwächeren, sondern auch im ökologischen Bauen. Doch nicht nur Energie- sparen und Umbauen, auch Ökologie im sozialen Sinne sind ein wichtiges Thema, und auch hier hat das Buch Beispiele zu bieten: etwa das Münchener Quartier Hasenbergl, das auch im Rahmen des Bundesprogramms Soziale Stadt gefördert wird, ist mit modernisierten Gebäuden in der Sammlung vertreten. Obwohl die Auswahl nicht auf formale Kriterien in dem Maße Rücksicht nimmt, wie es in Fachzeitschriften der Fall ist, sind einige Beispiele dabei, die gestalterisch bemerkenswert sind. Zwei weitere Dinge sind der Publikation hoch anzurechnen: Nicht nur, dass alle Projekte mit Plänen gezeigt werden, sondern auch, dass die Pläne maßstäblich sind, ist eine wertvolle Hilfe. Und der Blick bleibt nicht bei der Dokumentation der bayrischen Beispiele stehen: Ein Ausflug in die Schweiz, nach Österreich und in andere Bundesländer ermöglicht es, die bayrischen Projekte einzuordnen. ch