Startseite »

Bauen im Bestand

Weitere Beiträge

Bibliothek in Gent (B)

Sicher umhüllt

Die Universitätsbibliothek von Gent mit ihrem markanten Bücherturm gilt als eines der letzten großen Werke Henry van de Veldes. Seit 1992 unter Denkmalschutz, wurde das dringend modernisierungsbedürftige Gebäude von 2007 bis jetzt umfassend instandgesetzt. Die...

Bungalow in Hamburg

Gut gespart

 Wie aus Plänen zu Abriss und Neubau etwas ganz anderes wird: Bei der Beschäftigung mit dem Bestand sind Überraschungen keine Seltenheit – umso besser, wenn sie positiv ausfallen, eine Aufstockung ermöglichen und damit viel graue Energie sparen.

Vorschläge für eine MusterUMbauordnung

Mehr Ökologie wagen

LBO-Bestimmungen führen häufig dazu, dass beim Bauen im Bestand mehr Substanz ausgetauscht und graue Energie vernichtet wird als nötig. Architects for Future schlagen nun Details einer MusterUMbauordnung vor, die für klimaneutrales Bauen sorgen soll.

Und ab die Post

Berlin: Post- und Telegrafenamt wird zu Wohnkomplex

Ein denkmalgeschütztes Postgebäude in Schöneberg aus dem Jahr 1926 wurde durch Zubauten zu einem Ensemble, in dem Alt und Neu eine Balance eingehen. Die gegensätzlich materialisierten Hinzufügungen rahmen den Bestand.

Spielhaus unterm Kirchenzelt

Hagen: Kirche wird zur Kita

Umnutzung ist besser als Abriss, aber nicht immer führt der Umbau von Kirchen zu überzeugenden Lösungen. In Hagen ist die Operation gelungen: Durch ein Haus-in-Haus-Konzept, das mit aller gestalterischen Klarheit umgesetzt wurde, bleibt die Raumwirkung des einstigen...

Spätmoderne, gelüftet und geliftet

Umbau des Gymnasiums in Neustadt an der Waldnaab

Nichts ist so nachhaltig wie der Umbau gebrauchter Substanz, das gilt natürlich auch im Schulbau. Brückner & Brückner öffneten in der Oberpfalz einen etwas dämmrigen, aber funktionalen Rasterbau, wie vom Büro gewohnt auf handwerklich sehr solide Weise. Was...

Haus Pungs in Kleinmachnow

Das frivole Gelb ist wieder da

Ein kleines Einfamilienhaus von 1932, im Nationalsozialismus konservativ überformt und zu DDR-Zeiten notdürftig modernisiert, hat nun sein ursprüngliches Erscheinungsbild weitgehend zurückerhalten – inklusive der überraschend kräftigen Farbigkeit.

Kulturbahnhof KUBAA in Aalen

Leuchtturm statt Lokwerkstatt

In diesem Projekt begegnen sich Aalener Industriegeschichte und Bauformen des 21. Jahrhunderts. a+r Architekten haben dabei die historischen Gebäudefragmente behutsam integriert und einen kulturellen Hotspot für die schwäbische Kreisstadt geschaffen.

Aktuelles Heft
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
3 ERCO GmbH
Iku
Anzeige