1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » Architektur »

Kindertagesstätte Keltenweg von Schweikert Schilling

Baden-Baden
Kindertagesstätte Keltenweg

Auf einem großzügig durchgrünten Hanggrundstück ist im Nordwesten von Baden-Baden eine Kindertagesstätte entstanden. Eine Mauer umschließt das zweigeschossige Gebäude auf drei Seiten und schützt so den »fragilen Inhalt«: Kinder ab einem Alter von einem Jahr. Der polygonale Baukörper grenzt mit einer Schmalseite im Norden an die namensgebende Straße, ein Vorplatz führt zum tief in die Fassade zurückversetzten Eingang. Darüber ragt ein kistenförmiges Fenster aus der Fassade, das innen mit kindgerechter Brüstungshöhe als tiefe Sitznische zum Verweilen einlädt. Die Kinder können von dort den Eltern zuwinken oder nach ihnen Ausschau halten.

Besucher betreten das Gebäude über einen Windfang mit anschließendem Foyer. Von dort sind alle Räume überschaubar angeordnet. Die innere Erschließung erfolgt über einen Mittelflur mit einfacher Orientierung vom Haupteingang aus in die Tiefe des Baukörpers. Seiten- und Oberlichter sorgen für helle Behaglichkeit. Ein Mehrzweckraum und das Foyer können für Veranstaltungen zusammengeschaltet werden. Nach Osten – zum Garten mit dem erhalten gebliebenen Baumbestand und zur Morgensonne hin – öffnet sich das Gebäude mit großflächigen, bodentiefen Verglasungen. Dort finden sich alle Gruppenräume. Dieser Seite vorgelagert bildet ein Laubengang aus graubraun lackiertem Stahl eine Pufferzone: Zum einen dient er als überdachter Außenspielbereich und Fluchtweg für die größeren Kinder aus den oben liegenden Gruppenräumen, zum anderen bietet er Sonnenschutz für die Spielflächen der kleinen Kinder im EG. Dienende Nebenräume wie Toiletten, Küche, Technik und Lager sind im Westen angeordnet. Die Fassade dort ist nur von kleinen Einzelfenstern durchbrochen.

Im Innern sorgen, gemäß dem Entwurfsgedanken »harte Schale, weicher Kern«, natürliche Materialien für eine angenehme Atmosphäre. Garderoben und raumhohe Einbauelemente mit Fächern und Schränken oder auch das lamellenartige Treppengeländer wurden aus Birkensperrholz, Tanne und Eiche gefertigt. An den Fassaden gibt der helle Wasserstrich-Backsteinklinker der Ziegelei Hebrok der Kindertagesstätte eine besondere Leichtigkeit und hebt sie als öffentliches Gebäude aus der umgebenden Wohnbebauung mit einfachen Putzfassaden hervor. Schönes Detail: Die spitz- und stumpfwinkligen Ecken des Baukörpers sind in einer Art Reißverschlussprinzip gemauert, bei dem die Steine jeweils abwechselnd aus der Wandflucht gedreht werden.

~Petra Ralle


Standort: Keltenweg 4, 76532 Baden-Baden



Architekten:
Schweikert Schilling, Karlsruhe
Fertigstellung:
2020

Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige