Startseite » Architektur » Hotel | Gastronomie » Altes Hospiz

St. Gotthard (CH)
Altes Hospiz

~Jürgen Tietz

Seit Jahrhunderten bot das Alte Hospiz auf der Passhöhe des St. Gotthard den Reisenden bei der Überquerung der Alpen Schutz. Heute ist die Passhöhe ein beliebtes Ausflugsziel – aber auch ein eindrucksvoller Schweizer Erinnerungsort. Mit ihrem Umbau des sanierungsbedürftigen Hospizes im Auftrag der »Fondazione Pro San Gottardo« haben Quintus Miller und Paola Maranta dem Denkmal jetzt neben einer neuen Silhouette auch ein neues Innenleben für seine Nutzung als Hotel einverleibt.
Kernstück des Hospizes ist die dem heiligen Gotthard geweihte Kapelle, mehrfach vergrößert und schließlich 1632 um das Hospiz erweitert. Miller Maranta haben die beiden Bauteile aufgestockt und unter einem steil aufragenden, mit schwerem Blei gedeckten Dach zu einer Einheit zusammengefasst. Mit gewohnter Subtilität verschränken sie dabei Alt und Neu. Der ungewöhnliche, polygonale Baukörper präsentiert sich so selbstverständlich, als habe er nie anders ausgesehen. Erst auf den zweiten Blick kennzeichnet ein leichter Absatz an der Fassade den Wechsel vom historischen zum neuen Verputz. Vom alten Bestand blieben neben den Außenmauern die alte Eingangstür, die steinernen Treppenstufen sowie die gekoppelten Bogenfenster im ersten OG erhalten, die nach einem Brand 1905 eingefügt worden waren. Neu ist dagegen die großzügige Stube, die sich dahinter anschließt, ein Gemeinschaftsraum mit historischem Kamin und frischem Kalkputz. Für die 14 behaglichen Gästezimmer haben die Architekten dem steinernen Haus eine neue Holzständerkonstruktion mit Bohlenfüllung eingefügt, die durch ihre handwerkliche Präzision bezaubert; ein Eingriff, der sich zugleich als kluger Rückgriff auf die Bautradition der Region erweist – solche Holzkonstruktionen werden im Kanton Uri seit dem 15. Jahrhundert angewandt. Bekrönt wird das Hospiz unter dem steilen Giebel von einem über zwei Geschosse reichenden Hotelappartement, dessen ungeteiltes Fenster freie Sicht auf das grandiose Bergpanorama bietet.
Standort: St.-Gotthard-Pass Architekten: Miller & Maranta, Basel (CH) Eröffnung: August 2010
Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
1 Parksysteme von KLAUS Multiparking im YachtHotel Helvetia in Lindau

Bis ins Detail

Anzeige