wUnderland europa

Junge europäische Architekten stehen im Mittelpunkt des Projekts »wonderland«. In einer Wanderausstellung zeigt seit 2004 eine von Mal zu Mal steigende Anzahl Büros ihre ersten Aufträge zwischen Bratislava und Paris, zwischen Amsterdam und Zagreb. Parallel wird in Wien ein Heft im Format A5 mit gleichnamigem Titel produziert, in dem junge Büros über Aufträge und Büroalltag, Schwarzbrot und Utopien, Akquisestrategien und Marketing berichten. Das erste Heft erschien im vergangenen Sommer, nun ist Ausgabe 2 erhältlich. Der Schwerpunkt, »Making mistakes«, ist sicher nicht nur für junge, sondern auch für gestandene Architekten eine spannende Lektüre. ~red