Heizung, Lüftung, Klimatechnik

Viessmann

Beim Neubau des Gemeindezentrums der Evangelischen Kirchengemeinde Neulußheim, etwa 25 km südlich von Mannheim gelegen, entschieden sich Pfarrer und Gemeinderat aus ökologischen Gründen für den Einbau einer Wärmepumpe, da diese am Standort der Kirche auf Grundwasser mit einer ganzjährig konstant hohen Wassertemperatur von rund 10°C zurückgreifen konnte. Installiert wurde eine Heizzentrale mit zwei Wasser/Wasser-Wärmepumpen »Vitocal 300« mit 43 bzw. 52 kW Leistung in Kaskade installiert, mit vier Kältekreisen und einem 2000 Liter-Pufferspeicher. Die Anlage beheizt nicht nur das neue Gemeindezentrum, sondern deckt auch ganzjährig den Heizbedarf der Kirche ab. Die Heizzentrale benötigt pro Stunde eine Wassermenge von 17 000 Litern, damit die Wärmepumpen die geforderte Leistung erbringen. Das Wasser wird aus zwei Saugbrunnen in einer Tiefe von 12 –15 m entnommen und durch die Wärmepumpen geleitet. Dabei wird dem Wasser Wärme entzogen und es wird, ohne dass es mit Sauerstoff in Berührung kommt, in einen der beiden Brunnen zurückgeleitet. Wurde die Kirche früher durch ein direkt befeuertes Lüftungsgerät beheizt, versorgt heute eine 70 m lange Fernleitung den Sakralbau. Das warme Wasser wird dort in zwei 2000 Liter Pufferspeicher bevorratet und anschließend auf den Wasser/Luft-Wärmetauscher der Kirchenlüftung weitergeleitet. Die Grundraumtemperatur beträgt 15°C – 17°C, am Samstag wird für den sonntäglichen Gottesdienst per Zeitschaltuhr vorgeheizt. rm

Viessmann Werke GmbH & Co KG www.viessmann.de