Runde Wände

Drei vorher im Stadtbild verteilte Klinikstandorte werden durch das neue Robert-Koch-Krankenhaus im thüringischen Apolda ersetzt. 11 000 m² Nutzfläche beherbergen unter anderem 145 Patientenzimmer. In der über drei Stockwerke offenen, verglasten Eingangshalle mit Galerien auf zwei Ebenen, steht ein kreisrunder Andachtsbau auf sechs Rundstützen als freistehendes Bauteil. Die umlaufende zylindrische Außenwand des Andachtsbaus wurde als gebogene Wandfläche mit einem Kreisdurchmesser von 8 m in Trockenbautechnik erstellt. Aufgrund der optischen Präsenz in der Eingangshalle waren an die Oberfläche des Zylinders sehr hohe Ansprüche gestellt. Ausgeführt wurde letztlich eine doppelte Beplankung mit der trocken biegsamen Gipsplatte »Riflex« von Rigips. Die Spezialgipsplatte bietet eine besonders glatte Oberfläche, mit der auch Brandschutzanforderungen bis F90 und ein Schallschutz mit einem Schalldämmmaß bis RW,R 47 dB zu realisieren sind. Vor der Montage werden die 1,20 x 2,40 m großen Platten »geschüttelt«, um sie biegsam zu machen und die Glasvlieseinlage zu dehnen. Die Montage erfolgte auf ein Holzständerwerk mit einer Unterkonstruktion aus Brettschichtholz. Zusammen mit einer 140 mm dicken Mineralfaserdämmung entstand so eine ca. 206 mm dicke, gebogene Wand. Neben dem Andachtsraum waren weitere Sonderkonstruktionen als Trockenbaulösung zu realisieren. In den Entbindungsräumen sind elliptisch und kreisförmig geschwungene Deckensegel in die abgehängte Decke integriert. Hierfür wurde aus der Rigips-Platte »Die Dicke«, ein spezielles Deckensegel vom Hersteller vorgefertigt. rm

Rigips GmbH www.rigips.de