Pilgerfahrt nach Medina

250 Schirme mit jeweils 25,5 x 25,5 m Schirmfläche (in geöffnetem Zustand) und 15 m Höhe sind auf dem Platz rund um die Moschee von Medina al-Munawwarah installiert. Damit bieten sie auf 143 000 m² Schutz vor der saudi-arabischen Sommerhitze. Bespannt sind die gewaltigen Schattenspender mit einem besonders schweren PTFE-Gewebe von Sefar, das speziell für dieses Großprojekt entwickelt wurde. Das Gewebe musste wegen der außergewöhnlichen Belastungen vor Ort zahlreiche Anforderungen erfüllen: sehr hohe UV-Stabilität, extreme Höchstzugkraftwerte aufgrund hoher Windbelastungen, maximale Flexibilität, Farbechtheit, Feuersicherheit sowie eine zur wirkungsvollen Beschattung entsprechende Lichttransmission. Dabei konnte das Material wegen der starken Lichtintensität nicht in Reinweiß ausgeführt werden – die Lichttransmission hätte die Pilger zu sehr geblendet. Der Auftraggeber (das Finanzministerium von Saudi Arabien) entschied sich für eine sandfarbene Ausführung. Zusätzlich mussten orientalische Muster aus blaugefärbten PTFE-Bändern auf der Unterseite der Schirme appliziert werden. Nach gezielten Anpassungen der Webmaschinen war auch die durchgängige Beschaffenheit der riesigen Gewebefläche sichergestellt. Das Ergebnis dieser Kombination: Durch die Beschattung mittels PTFE-Gewebe reduziert sich die Umgebungstemperatur vor Ort um min. 8 °C. ~bm